Mensch und Architektur in Harmonie

Revitalisiertes Wasser

Medizinisch gesehen haben wir ein qualitativ sehr gutes Wasser. Die Qualität einer natürlichen Wasserquelle wird jedoch nicht erreicht, weil wir das Wasser nicht frisch aus einem Brunnen gewinnen, sondern es unter hohem Druck einen Weg von vielen Kilometern durch Rohre aller Art und über viele Pumpstationen leiten. Der Energiespeicher und der Informationsgehalt des Urwassers geht auf diesem Weg leider völlig verloren.

Wasser kann unendlich viele und auch sehr unterschiedliche Qualitäten, Formationen (Cluster = Verklumpungen der H2O-Moleküle, die Schmutz- und Schadstoff-Partikel umschließen) und Charaktere bilden.

Die Bezeichnung der links- bzw. rechtsdrehenden Abstrahlung von Wasser ist inzwischen geläufig, spätestens auch aus der Joghurtwerbung. Gemeint sind hier die Rotationen des Elektronenspins des Wasserstoffatoms.
Rechtsdrehendes Wasser besitzt positive Eigenschaften auf biologische Systeme und wirkt energieaufladend und gesundheitsfördernd. Die mit der Eigenrotation der Erde vergleichbare rechtszirkulare Radialkraft erzeugt die positiven, zirkularpolarisierten Schwingungen.
Linksdrehendes Wasser mit einer linkszirkularen Radialkraft wirkt dagegen eher energieabladend und krankheitsfördernd.

Wasser ist darüber hinaus ein hervorragender Speicher für elektromagnetische Wellen im Wärme- und Mikrowellenbereich und ein wunderbarer Informationsträger.
Diese Eigenschaft kann man sich für die Wiederbelebung des Wassers zu Nutze machen. Das hochsensible Energie- und Informationsspeichervermögen des Wassers ermöglicht, die durch äußere Einflüsse deformierten Cluster-Verbindungen wieder aufzulösen, sodaß ein neues vitalisiertes und reines Wasser mit hohem Informationsgehalt in harmonischer Struktur neu kreiert werden kann.
Die Wiederentdeckung und Pionierleistung dieser Wasser-Revitalisierung und Wasserforschung ist bereits in den 1920er Jahren durch den österreicher Förster Viktor Schauberger eingeleitet worden.
Er beobachtete in der Natur, dass in den Meeren und Flüssen selbstreinigende Wasserstrudel vorzufinden sind und, dass sich in den Wasserläufen eine Ur-Energie (er nennt diese ESI – ewig schöpferische Intelligenz) befindet, die sich die Lebewesen des Wassers zu Nutze machen.

    <<<Mehr Informationen zu Victor Schauberger>>>


Auf dieser Grundlage gibt es heute viele Hersteller und Anbieter von Apparaturen, die eine Wasserbelebung ermöglichen. Die Funktionsergebnisse sind verblüffend, jedoch ist der meist sehr hohe Preis dieser Geräte ein kleiner Wermutstropfen. Da wir einige solcher Geräte selbst benutzen oder benutzt haben, beraten wir Sie hierzu gern.
Wir werden in Kürze jedoch Wasser-Energetisierhilfen mit verbesserter Wirkung anbieten, die Sie für einen Bruchteil der bisherigen Marktpreise erwerben können.

Die wichtigsten Auswirkungen für das Lebensmittel Wasser sind:

- feinerer Geschmack
- verstärkte Selbstreinigungskraft (Wasser wird klarer)
- zubereitete Lebensmittel schmecken besser
- längere Haltbarkeit
- Volumenvergrößerung des Wassermoleküls durch Aufspaltung des Clusters (z.B. für die
  Lebensmittelindustrie wichtig)
- erhöhter Entschlackungseffekt des Körpers
- erhöhte Energietisierung des Körpers
- Einleitung der körpereigenen Heilungsvorgänge durch programmiertes Wasser
- eingeleiteter Reinigungseffekt (Aufspaltung der Cluster-Verbindungen)
- verbessertes Pflanzenwachstum
- erhöhter Wassergenuß von Mensch und Tier
- verbessertes mikrobiologisches Verhalten
- ein gesünderes Leben

Die wichtigsten Auswirkungen für das Gebrauchsmittel Wasser sind:

- Klärung des Wassers
- längere Haltbarkeit
- saubere Wasserleitungen (kein Verocken/Verkalken/Verschlammen)
- effektiverer Wärmetransport in den Heizleitungen und Brauchwasserleitungen (Energieersparnis)
- Behebung der Kalkflecken im Haushalt
- Reduzierung der Reinigungs- und Beimittel (interessant auch für Aquaristik, Schwimmbadanlagen und
  Gewässerbehandlung, Industrie- und Haustechnik)


Es können bestimmte Energie-, Frequenz- und Informationsmodi in das Medium Wasser eingespeichert werden, deren heilende Wirkung dargestellt werden können.
Bereits in den 60er Jahren wurden durch den Anthroposophen und Strömungsforscher Theodor Schwenk die unterschiedlichen Informationsgehalte von Lebensmitteln und vor allem von Wasser bildhaft dargestellt.
Für weltweites Aufsehen sorgen derzeit die schockgefrorenen Wasserkristall-Fotografien des japanischen Arztes und Forschers Dr. Masaru Emoto, die nachweisen, dass belastetes, gestresstes Wasser unvollständige oder chaotisch verklumpte Kristallstrukturen aufweist, während naturbelassenes, aus reinen Quellen stammendes oder belebtes Wasser bildschöne sechseckige Strukturen aufweisen.

<<<Mehr Informationen über Dr. Masaru Emoto>>>


Mehr als 70% der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt, der menschliche Körper besteht bis zu etwa 80% aus Wasser. Diese Tatsache macht nachvollziehbar, wie wichtig dessen energetischer Zustand und Informationsgehalt für uns ist.

Man könnte der Auffassung sein, dass diese Erkenntnis zu einfach sei und nicht der Naturwissenschaft entspricht.
Nach heutigen Forschungsergebnissen ist man sich nicht einmal mehr sicher, ob Wasser ein irdisches Element ist, weil es sich entgegen allen bekannten Naturphänomenen ausgesprochen seltsam verhält. Entgegen den Gesetzen der Naturwissenschaft dehnt sich Wasser aus, wenn es erstarrt und sein spezifisches Gewicht nimmt ab. Deshalb schwimmen Eisberge, was nach den Gesetzen der Natur eher nicht zu erwarten wäre.


Der Energiepass

Der Energiepass – ab 01.01.2008 wird er Pflicht!

Aber Vorsicht Falle:
Energieausweise zum Dumpingpreis – Die Deutsche Energie- Agentur GmbH (dena) warnt vor Billigangeboten für Energieausweise!

Von einzelnen Firmen wird derzeit für nur wenige Euro die Erstellung von Energieausweisen für Gebäude angeboten. Die Eigentümer müssen lediglich einen Fragebogen über den Energieverbrauch der letzten drei Jahre ausfüllen und wenig später liegt der fertige Energieausweis im Briefkasten.
In diesen Fällen entsteht kein Ortstermin, kein großer Aufwand – allerdings oftmals auch kein gültiger Energieausweis.

Der Energieausweis zum Dumpingpreis erweist sich oft als Mogelpackung. Wer hier geizt, kann eine böse Überraschung erleben. Die Vorlage eines nicht vollständigen Ausweises kann mit Bußgeldern von bis zu 15.000 Euro geahndet werden.

Folgende Kriterien helfen, Angebote zu beurteilen:

1. Modernisierungsempfehlungen:
Dem Energieausweis müssen individuelle Modernisierungsempfehlungen beigefügt werden – egal, ob er auf gemessenen Verbrauchswerten oder einem rechnerischen Energiebedarf beruht. Dazu sollte der Aussteller die vorhandene Heiztechnik und Qualität der Wände, Fenster und des Daches vor Ort prüfen. Fehlen Sanierungstips, ist der Energieausweis ungültig. Eine Vereinbarung zwischen Eigentümer und Aussteller zum Ausschluß dieser Empfehlung ist nicht zulässig.

2. Aufnahme der Gebäudedaten:
Die Gebäudemaße und der Energieverbrauch dürfen vom Eigentümer zwar selbst erhoben werden und an den Energieausweis-Aussteller übermittelt werden, allerdings ist der Aussteller gesetzlich zur Überprüfung verpflichtetet, ob diese Angaben plausibel sind. Sollte die Prüfung nicht erfolgen, ist in diesem Fall die Gefahr sehr hoch, das fehlerhafte Daten zu Grunde gelegt werden. Der Aussteller sollte den Eigentümer zumindest kontaktieren und sich von der Richtigkeit der Daten versichern.

Die dena empfiehlt grundsätzlich eine Vor-Ort-Begehung durch den Aussteller vor der Erstellung des Energieausweises. Auf diese Weise können die Gebäudedaten und der bauliche Zustand des Gebäudes angemessen erfasst und die Modernisierungsempfehlungen präzise ermittelt werden.

Je ausführlicher die Sanierungstips und gründlicher die Datenerfassung ist, desto besser ist die Qualität und Aussagekraft des Energieausweises.

Energieausweise werden in Zukunft ein wichtiges Kriterium für die Vermietbarkeit sein. Seriöse Angebote für einen Energieausweis für ein Einfamilienhaus älterer Generation liegen zwischen 500€ und 1.000€. Sollten Sie ein Gebäude besitzen, das nicht älter als 15 Jahre ist und bei dem die vollständigen Unterlagen zur Wärmeschutzberechnung vorliegen, empfehlen wir Ihnen sich an den Ersteller Ihrer Wärmeschutzberechnung für die Erstellung des Energiepasses zu wenden.

Wir bieten Ihnen diese Leistung ab sofort an!